Vorstellung der RetroUSB AVS-Konsole bei My Life in Gaming

Die Macher der YouTube Show My Life in Gaming haben ein neues Videos veröffentlicht, in welchem das RetroUSB AVS ausführlich vorgestellt wird. Wie bei My Life in Gaming üblich, wird dabei insbesondere die Bildwiedergabe äußerst detailliert unter die Lupe genommen. So wird das AVS-Bildsignal mit zahlreichen Alternativen verglichen wie einem originalen NES mittels Standard-Composite-Signal, einem RGB-umgebauten NES über XRGB-Framemeister und OSSC, einem mittels HDMI-Board umgebauten Hi-Def-NES sowie Lösungen wie dem RetroN 5 und Wii U Virtual Console. Bildwiedergabe-Enthusiasten sollten sich das Video unbedingt anschauen, um sich ein eigenes Urteil über das RetroUSB AVS bilden zu können.



Das RetroUSB AVS ist eine alternative NES-Konsole, welche die originalen NES-Schaltkreise mittels FPGA-Technik simuliert. Es ist somit weder ein weiterer NES-Klon, noch eine Emulator-Konsole wie das RetroN 5. Neben der HDMI-Bildwiedergabe in 720p bietet das AVS zahlreiche Zusatzfeatures wie z.B. Scanline-Filter, Unterstützung von PAL- und NTSC-Modulen inkl. eines zusätzlichen Slots für Famicom-Module, einen eingebauten 4-Spieler-Adapter oder Cheats Codes Support. Das AVS kann zum Preis von 185 USD bei RetroUSB bestellt werden.

Nintendo Classic Mini: NES - Neuer Trailer!

In der aktuellen Direct-Präsentation vom 1.9.2016 zeigte Nintendo einen neuen Trailer zum NES-Mini. Neben einigen Spieleindrücken werden auch die Mini-Konsole sowie Verpackung von allen Seiten gezeigt. Auf der Rückseite der Verpackung sind in Anlehnung an die damalige Zeit eine Auswahl an Screenshots und OVPs der 30 enthaltenen Spiele aufgedruckt. Des Weiteren bestätigt der Trailer die Bildwiedergabe der Spiele in originaler 60Hz-Geschwindigkeit. Die NES-Neuauflage kommt am 11.11.2016 zum Preis von (voraussichtlich) 69,99 € auf den Markt. Zusätzliche Controller sollen separat für 9,99 € erhältlich sein. Auf der Amazon-Produktseite ist die Konsole leider bereits vergriffen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Gamecheck zu StarTropics II: Zoda's Revenge

Als letzter großer First-Party-Titel für das NES erschien im Jahr 1994 - das SNES war somit bereits längst auf dem Markt - der Nachfolger zum kultigen Action-Adventure StarTropics. Zumindest in den USA. Nintendo of Europe stand zu diesem späten Zeitpunkt dem möglichen Erfolg von weiteren Spielen für seine 8-Bit-Konsole anscheinend skeptisch gegenüber, sodass man sich gegen einen hiesigen Release von StarTropics II: Zoda’s Revenge entschied. Eigentlich schade, denn obwohl es sich um alles andere als ein makelloses Sequel handelt, bietet auch das zweite Abenteuer von Mike Jones solide Unterhaltung.

1

Weiterlesen...

Buchtipp: Und dann kam Tetris

Und-dann-kam-Tetris
Als Nintendo in den 80er Jahren den US-Videospielmarkt in den Fokus nahm, fanden sie eine zusammengebrochene Branche vor, die sich in den Jahren zuvor selbst zerstört hatte. Genau diesen Zustand konnte Nintendo für sich nutzen, um einen durchschlagenden Erfolg zu erringen. Dies machte die Marke Nintendo erst zu der Marke, die wir heute kennen. Ein Erfolg, der Anfang der 90er Jahre in einem weltbekannten Spiel mündete: „Tetris“ etablierte sich quer durch alle Altersklassen und machte das Videospiel zur gesellschaftlich anerkannten Freizeitbeschäftigung. Die Geschichte, wie Nintendo zu Tetris kam und Tetris auf den Game Boy, ist spannend. Christian Gehlen, seines Zeichens dienstältestes Teammitglied des SNES-Fanportals snesfreaks.com, begibt sich in seinem Buch auf eine Zeitreise in die Anfänge und Erfolgsgeschichten einer Branche.

„Und dann kam Tetris“ erzählt euch in 8 kurzweiligen Kapiteln von der Gründung Ataris und dessen schnellen Aufstieg und Fall auf dem US-Videospielmarkt, wie Nintendo mit dem NES die schwierige Marktsituation für sich nutzen konnte und schließlich durch den Erfolg des Game Boys mit Tetris endgültig den Gamingmarkt eroberte. Wer sich für Videospielgeschichte interessiert, findet auf knapp 150 Seiten eine anschaulich zusammengefasste, akkurate und oftmals spannende Schilderung der historischen Abläufe und Fakten mit zahlreichen interessanten und unterhaltsamen Anekdoten.

Das Buch ist seit Juni 2016 als Taschenbuch über Amazon für 9,99 € erhältlich.
Eine Kindle-Version ist für 5,99 € verfügbar.

Nintendo Classic Mini: Neuauflage des NES mit 30 integrierten Spielen!

Nintendo-Classic-Mini

====================================================
Update vom 15.07.2016:
Die Konsole kann ab sofort bei Amazon vorbestellt werden!
====================================================

Völlig überraschend kündigte Nintendo heute eine Neuauflage des NES an. Das sogenannte Nintendo Classic Mini ist eine kleine Nachbildung der NES-Konsole, kann über HDMI bequem an moderne Fernseher angeschlossen werden und wird am 11.11.2016 mit 30 integrierten Spielen ausgeliefert.

Die Stromversorgung wird über ein beiliegendes USB-Kabel erfolgen - wer das Gerät an einer normalen Steckdose anschließen will, benötigt noch ein separates USB-Netzteil. Der beiliegende Nintendo Classic Mini Controller kann zusätzlich auch als Eingabegerät für die Wii- bzw. Wii U-Virtual Console verwendet werden, indem er an eine Wii-Fernbedienung angeschlossen wird. Wer die im Nintendo Classic Mini eingebauten 2-Spieler-Titel zu Zweit genießen will, kann entweder einen weiteren Nintendo Classic Mini Controller kaufen oder einen bereits vorhandenen Wii Classic Controller (Pro) verwenden.

Folgende 30 Spiele sind im Nintendo Classic Mini fest eingebaut:

  • Balloon Fight
  • BUBBLE BOBBLE
  • Castlevania
  • Castlevania II: Simon's Quest
  • Donkey Kong
  • Donkey Kong Jr.
  • DOUBLE DRAGON II: THE REVENGE
  • Dr. Mario
  • Excitebike
  • FINAL FANTASY
  • Galaga
  • GHOSTS'N GOBLINS
  • GRADIUS
  • Ice Climber
  • Kid Icarus
  • Kirby's Adventure
  • Mario Bros.
  • MEGA MAN 2
  • Metroid
  • NINJA GAIDEN
  • PAC-MAN
  • Punch-Out!! Featuring Mr. Dream
  • StarTropics
  • SUPER C
  • Super Mario Bros.
  • Super Mario Bros. 2
  • Super Mario Bros. 3
  • TECMO BOWL
  • The Legend of Zelda
  • Zelda II: The Adventure of Link

Der jeweilige Spielfortschritt soll sich in der NES-Neuauflage mittels zahlreicher Fortsetzungspunkte speichern lassen. Die Konsole kann ab sofort bei Amazon zum Preis von 69,99 € vorbestellt werden. Zum Schluss noch Bilder der Verpackungen von Konsole und Controller:

Nintendo-Classic-Mini-OVP

Gamecheck zu U-Force Power Games (Prototyp)

Mit dem U-Force-Controller veröffentliche Broderbund 1989 einen der ausgefallensten Controller aller Zeiten (unseren Hardware-Bericht findet ihr hier). Das skurrile Zubehör offenbarte mit gängigen NES-Spielen jedoch schnell seine Schwächen. Rettung bahnte sich schließlich vom Hersteller des U-Force selbst an: Mit U-Force Power Games entwickelte man eine eigens auf den Controller zugeschnittene Spielesammlung. Obwohl die Entwicklung bereits abgeschlossen war, fand das Spiel jedoch niemals den Weg in die Händlerregale. Es existieren lediglich wenige Prototypen, aus welchen 2009 eine kleine Auflage von Reproduction-Modulen hervorging. Ob wohl wenigstens der Hersteller des U-Force wusste, wie man den „Power Field“-Controller sinnvoll einsetzt?

1

Weiterlesen...

Hardware-Bericht über den U-Force - Power Field Controller

Mit der EyeToy-Kamera für die PlayStation2 versuchte Sony 2003 die Gestiksteuerung in der Welt der Videospiele zu etablieren. Microsoft brachte Ende 2010 Kinect für die Xbox360 auf den Markt, welches in Sachen Präzision und Möglichkeiten einen großen Schritt weiter ging. Tatsächlich gab es aber bereits viel früher erste Versuche, Videospiele ohne Controller in den Händen spielbar zu machen. Einer davon war das U-Force vom US-Hersteller Broderbund. Angepriesen als „Power Field Controller“ sollte er für eine neue Dimension in der Welt der Videospiele sorgen. Doch was ist ein „Power Field Controller“ überhaupt? Erfahrt mehr in unserem neuen Hardware-Test!

uforce