Buchtipp: Skurriles Gaming-Wissen

Cover_Skurilles_Gaming-Wissen-188x300
Von dem Spiel „Leisure Suit Larry“ wurden mehr Lösungsbücher verkauft als Exemplare des Spiels. Der Action-Shooter „Halo“ von Microsoft wurde von Steve Jobs angekündigt. „Tetris“ war das erste Videospiel, das im All gespielt wurde. Und die erste Microtransaction in einem Videospiel gab es bereits 1990...

Videospiele stecken voller Überraschungen und verrückter Geschichten. Rund 600 davon stellt Jonas Weiser auf ca. 190 Seiten in seinem Buch „Skurriles Gaming-Wissen“ vor. Die Fakten bedienen sich aller Genres, Konsolen und Generationen, sodass sich hier auch einige zum Thema NES und Nintendo wiederfinden. Welches NES-Spiel bot zuallererst einen Batteriespeicher oder stereoskopisches 3D? Warum durften Entwickler ursprünglich nur maximal fünf Spiele pro Jahr für das NES veröffentlichen? Oder mit welchem Trick versuchte man, den begrenzten Speicher von NES-Modulen in „Super Mario Bros.“ bestmöglich auszunutzen?

Die 11 Themenbereiche gliedern sich z.B. in „Fehler, Bugs & Pannen“, „Zensur & Verbote“ oder „Geburtsstunden“ und sind unterhaltsam aufbereitet. Auch erfahrene Videospieler werden hier trotz Vorwissen sicher einiges dazu lernen können und Spaß am Schmökern finden.

Das Buch ist im Januar 2016 erschienen und als Taschenbuch über Amazon zu bestellen sowie als eBook verfügbar.

Soundtracks zu Moai-kun und Parasol Stars - Rainbow Islands II

Moai-kun + Paralsol Stars Soundtrack

In unserer Soundtracks-Rubrik könnt ihr euch nun die Musikstücke aus dem Japan-exklusiven Action-Puzzlespiel Moai-kun (Konami) sowie aus Parasol Stars - Rainbow Islands II (Taito) anhören. Wie immer wurden die Dateien von uns direkt und unverfälscht an der originalen Famicom- und NES-Hardware aufgenommen.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern von NES Center ein frohes Weihnachtsfest!

Gamecheck zu Fisher-Price - Firehouse Rescue

Das 1930 gegründete Unternehmen Fisher-Price hat sich im Laufe der Zeit zu einem der bekanntesten Spielzeughersteller der Welt gemausert. Eine der populärsten Marken der Firma ist „Little People“, welche ihren Ursprung in den 1960er Jahren hat und sich bis heute großer Beliebtheit erfreut. In Zusammenarbeit mit Entwickler Imagineering und dem Publisher GameTek wurde 1992 schließlich auch ein entsprechendes Videospiel veröffentlicht: Fisher-Price - Firehouse Rescue. Das Spiel selber ist die Umsetzung eines bereits 1988 für DOS erschienenen Titels, der sich laut Verpackung und Anleitung an Kinder zwischen 3 und 8 Jahren richtet.

Firehouse-Rescue-(U)-[!]-7

Weiterlesen...

Soundtrack zu Little Nemo - The Dream Master

Little Nemo Soundtrack

In unserer Soundtracks-Rubrik könnt ihr euch ab sofort die Musikstücke aus dem Capcom Jump ’n’ Run-Klassiker Little Nemo - The Dream Master anhören. Wie immer wurden die Dateien von uns direkt und unverfälscht an der originalen NES-Hardware aufgenommen. Viel Spaß!

Gamecheck zu R.C. Pro-Am

Die britische Traditions-Spieleschmiede Rare avancierte nicht zuletzt dank ihrer Präsenz während des goldenen N64-Zeitalters zu einem der populärsten Videospiele-Hersteller überhaupt. Der große Durchbruch auf Heimkonsolen gelang den Engländern aber schon einige Jahre zuvor: 1988 veröffentlichten sie einen Fun-Racer, der eine neue Richtung einschlug und sich rasch großer Beliebtheit unter den NES-Fans erfreute. Die Rede ist natürlich vom Klassiker R.C. Pro-Am, der 1989 schließlich auch in Europa erschien.

2

Weiterlesen...

Umfassende Power Glove Dokumentation veröffentlicht

In seinem neuesten Video präsentiert der YouTuber Norman Caruso alias Gaming Historian die bislang wohl umfassendste Dokumentation über die Geschichte des „Power Glove“. Das knapp 27-minütige Video zeigt mit äußerster Detailverliebtheit, wie Mattel aus einem ursprünglich 9.000$ teuren Virtual Reality Eingabegerät einen NES-Controller mit Bewegungssteuerung für den Massenmarkt entwickelte. Absolut sehenswert!

Soundtrack zum japanischen Castlevania III (Akumajo Densetsu)

Akumajo-Densetsu

In unserer Soundtracks-Rubrik stehen ab sofort alle Musikstücke aus der japanischen Version von Castlevania III - Dracula’s Curse bereit (Originaltitel „Akumajo Densetsu“). Im Gegensatz zur westlichen NES-Version des Spiels verfügte das Famicom-Modul über den zusätzlichen VRC6-Chip, durch den 3 weitere Soundkanäle genutzt werden konnten. Dies verlieh dem Titel in Japan ein sehr eigenständiges und volleres Klangbild. Für die NES-Version von Castlevania III wurde der Soundtrack schließlich neu arrangiert und an die Standard-Klangfähigkeiten des NES mit nur 5 Soundkanälen angepasst.

Welche Version des Soundtracks besser gefällt, ist letztendlich Geschmacksache. Bildet euch in unserer Soundtracks-Rubrik selbst ein Urteil!